Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Anmeldungen für das kommende Schuljahr nimmt die Louis-Lepoix-Schule entgegen.

Voraussetzungen

Fachkraft für Veranstaltungstechnik kann jeder werden, der das 14. Lebensjahr erreicht und mindestens einen Hauptschulabschluss hat. Wochenend- und Feiertagsarbeit sind im Produktions- und Eventbetrieb genauso selbstverständlich wie wechselnde Arbeitsorte und flexible Einsatzzeiten. Daher wird ein Mindestalter von 17 Jahren bei Ausbildungsbeginn empfohlen. Ein guter Realschulabschluss oder Abitur erleichtern den Zugang.

Beginn & Dauer

Die Ausbildung erstreckt sich über 3 Jahre und beginnt jeweils im Spätjahr nach den Sommerferien (September)

Fächer

  • Energieversorgung und Beleuchtungsanlagen planen und aufbauen
  • Veranstaltungstechnische Konstruktionen planen und einrichten
  • Beschallungsanlagen planen und aufbauen
  • Geschäftsprozesse planen
  • Energieversorgung für Veranstaltungen bereitstellen und prüfen
  • Beschallungsanlagen kon. gurieren und prüfen
  • Kundenberatung und Auftragsbearbeitung
  • Einrichtungen zur Realisierung von Bewegungsabläufen
  • Komplexe Beleuchtungsanlagen einrichten und bedienen
  • Technische Sicherheit von Veranstaltungen
  • Medieneinsatz planen und durchführen
  • Technische Realisierung von Produktionen planen

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung bestehen zum Meister und zum Ingenieur.

Abschluss

Die anerkannte duale Ausbildung (Betrieb und Schule) endet mit der IHK-Abschlussprüfung zur "Fachkraft für Veranstaltungstechnik"

Nach oben

Aufbau der Ausbildung

Aufgaben und Einsatzgebiete

Bei der Fachkraft für Veranstaltungstechnik handelt es sich um einen neuen Ausbildungsberuf, der bisher nicht anerkannte Berufsbilder wie Beleuchter/ -in oder Bühnenhandwerker/ -in in einem vielseitigen handwerklichen Beruf zusammenführt. Das Berufsbild beinhaltet auch die verantwortliche Mitwirkung an szenischen Darstellungen aller Art. Flexible Arbeitszeiten, wechselnde Arbeitsorte und Montagearbeiten gehören dabei zum Alltag der Veranstaltungstechniker/ -innen.

Ausbildungs- und Unterrichtsort

z. B. Theater, Mehrzweck-, Messehallen und Kongressbetriebe, Festivalveranstalter, Rundfunk-, Film- und Fernsehbetriebe, Dienstleister und Hersteller der Veranstaltungsbranche, Event-Agenturen etc.

Interessierte müssen zunächst einen Ausbildungsplatz nachweisen, bevor die Unterrichtsteilnahme an der Berufsschule in Baden-Baden unter dem Dach der EurAka möglich ist.

Perspektiven

Berufs- und Aufstiegschancen

Die Berufschancen in der Veranstaltungsbranche sind gut. Bevor Ausbildungsverträge abgeschlossen werden, sollte der Interessierte jedoch die Übernahmemöglichkeit mit seinem künftigen Arbeitgeber besprechen. Mit dem Berufsabschluss zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik kann nach mindestens zwei Berufsjahren die Prüfung zum Meister für Veranstaltungstechnik angestrebt werden (siehe Rubrik Weiterbildung).

Ansprechpartner

Louis-Lepoix-Schule
Tel: +49 7221 93 13780
E-Mail: info@lls-bad.de
www.lls-bad.de



Nächsten Info-Abend-Termin anzeigen

Persönliche Beratung

Termin:

14.09.2017 | 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: EurAka Baden-Baden | Jägerweg 8
Hochschule HWTK | Breisgaustraße 19
76532 Baden-Baden
Themen:

Beratung zu den Aus- und Weiterbildungen an der Event-Akademie und Studienberatung zu den Studiengängen Bachelor of Science (B.Sc.) und Business Administration (B.A.) an der HWTK