Sachkunde für Veranstaltungs-Rigging SQ Q2 "Level 1" (SQ Q2_L1)

**WICHTIGE INFORMATION**

Seit Anfang diesen Jahres vermarktet die EurAka Baden-Baden gGmbH auf dem Campus der Cité alle Bildungsangebote unter der Marke „Event-Akademie“.

Alle Informationen und das Anmeldeformular zu dieser Weiterbildung/Aufstiegsqualifikation finden Sie jetzt unter www.event-akademie.de unter dem Fachbereich RIGGING.

 

Bundesweit einheitliche Fortbildung in der Veranstaltungstechnik

Praktische Fähigkeiten beim Hängen von Lasten und Traversen, theoretisches Wissen über Statik und Unfallverhütungsvorschriften sowie ausreichende Erfahrung im Umgang mit dem Klettergurt sollten die wichtigsten Eigenschaften und Kenntnisse eines Riggers sein. Doch immer wieder passieren lebensgefährliche Unfälle bei Arbeiten in großen Höhen und es entstehen Schäden an Traversenkonstruktionen durch mangelnde Fachkenntnisse und fehlende Fertigkeiten.

Lehrgangsziel

Der Sachkundige für Veranstaltungs-Rigging ist eine Person mit großer Verantwortung und erfüllt hohe sicherheitsrelevante Aufgaben u. a. im Bereich der Bereitstellung und Benutzung von Traversensystemen. Aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung hat er ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen und maschinentechnischen Einrichtungen und ist mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik vertraut. Er muss die oben genannten Einrichtungen prüfen und gutachterlich beurteilen können. Ziel dieses Lehrganges ist es den Teilnehmern diese Sachkunde eingehend zu vermitteln.

Der in der Branche so genannte „Rigger-Schein“ wird mit Abschluss der Lehrgänge „Level 1“, „Level 2“ und „Level 3“ der Sachkundenachweis für Veranstaltungs-Rigging SQ Q 2 erworben.

Lehrgangsinhalte*

  • Grundlagen Bandschutz
  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Statische Grundlagen
  • Übersicht rechtliche Grundlagen
  • Technische Arbeitsmittel - Theorie
  • Technische Arbeitsmittel - Praxis**
  • Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz - Theorie
  • Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz - Praxis**

* Lehrgangsinhalte nach den igvw Standards der Qualität

** Für diesen Ausbildungsteil wird eine eigene Ausrüstungs benötigt (siehe Ausrüstungsliste hier)

Voraussetzungen

Wir bieten diesen Lehrgang nicht für Berufseinsteiger ohne einschlägige Praxis an. Folgende Voraussetzungen müssen zwingend erfüllt sein und nachgewiesen werden:

Unmittelbare Voraussetzung sind mathematische Grundkenntnisse. Hierzu gehören: die Grundrechenarten, Trigonometrie, Geometrie und das Lösen von einfachen Gleichungen.

Zum Lehrgang kann zugelassen werden, wer folgende Nachweise erbringt:

  • Ersthelferbescheinigung, nicht älter als 24 Monate
  • G 41 (Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung: Arbeiten mit Absturzgefahr)
  • Mindestalter 18 Jahre
  • abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik
    oder
  • mindestens nachgewiesene, fachbezogene dreijährige Tätigkeit in der
    Veranstaltungstechnik.

Abschluss

Prüfung „Level 1"

Prüfung und Qualifikationsnachweis

Die Prüfungen werden theoretisch und praktisch abgelegt. Zum Bestehen der theoretischen Prüfungen sind nach igvw Standard 70 Prozent der möglichen Punktzahl erforderlich. Praktische Prüfungen werden vom Prüfer durch Beurteilung der Fertigkeiten mit „bestanden“ und „nicht bestanden“ bewertet.

Der Qualifikationsnachweis Rigger „Level 1“ wird nach den bestandenen Prüfungen und dem Nachweis und von 20 geloggten Tagewerken ausgestellt.

Dozenten

Cumhur Amrag, Rigging Service GmbH
Andreas Köhl, Köhl Pyrotechnik
Manfred Pütz, Studiendirektor, Louis-Lepoix–Schule Baden-Baden
Friedrich Tannenberg, Feuerwehr Baden-Baden
Wolfgang Heuer, Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Lehrgangsort

EurAka Akademiegebäude, Breisgaustraße 19, 76532 Baden-Baden oder
EurAka Akademiebühne, Allee Cité 5, 76532 Baden-Baden

Übernachtung

Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Ermäßigungen

10 % Rabatt für

  • Alumni der EurAka und des IHK Bildungszentrums auf dem Campus der EurAka
  • Alumni der Berufsfachschulen der Louis-Lepoix-Schule und der Robert-Schuman-Schule
  • Mitglieder der Verbände: DTHG, EVVC e.V., LaFT und BUFT

Finanzierung

Es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten der Weiterbildungsangebote der EurAka. Die Kolleginnen des Bildungsmanagements beraten Sie gerne.
Tel.: +49 7221 93-1393

Nach oben

Information und Beratung:

Event-Akademie der EurAka Baden-Baden gGmbH
Jägerweg 8, 76532 Baden-Baden
Desiree Luidold
Tel.: +49 7221 93-1313
Fax: +49 7221 93-1300
E-Mail: bildung@event-akademie.de

info@euraka.de

Ansprechpartner

Desiree Luidold
Tel: +49 7221 93 1313
Fax: +49 7221 93 1300
E-Mail schreiben



Nächsten Info-Abend-Termin anzeigen

Persönliche Beratung

Termin:

01.09.2016 | 16:00 - 17:30 Uhr

Ort: EurAka Baden-Baden | Jägerweg 8
Hochschule HWTK | Breisgaustraße 19
76532 Baden-Baden
Themen:

Beratung zu den Aus- und Weiterbildungen an der Event-Akademie und Studienberatung zu den Studiengängen Bachelor of Science (B.Sc.) und Business Administration (B.A.) an der HWTK